• Beim Betrachten der Natur werden die Gefühle geboren (japanisches Sprichwort)
    Die Natur muß gefühlt werden. (Alexander von Humboldt)
    Natur ist schön, Kunst ist schön, beides gehört zusammen. (Albert Schweitzer)
    Die Natur allein ist unendlich reich, und sie allein bildet den großen Künstler. (Johann Wolfgang von Goethe)
    Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher, das andere, das geschlossene, blickt in die eigene Seele. (Henri Cartier-Bresson)
    Fotografieren heißt den Atem anzuhalten, wenn sich im Augenblick der flüchtigen Wirkung all unsere Fähigkeiten vereinigen. Kopf, Auge und Herz müssen dabei auf einer Linie gebracht werden. Fotografieren, das ist eine Art zu schreien, nicht aber, seine Orginalität unter Beweis zu stellen. Es ist eine Art zu leben. (Henri Cartier-Bresson)
    Wenn man die Natur liebt, so findet man es überall schön (Vincent van Gogh)
    Es gibt nur eine Regel in der Fotografie: Entwickle niemals einen Film in Hühnchensuppe. (Freeman Patterson)

Küchenschellen (Pulsatilla vulgaris) – Ein Frühlingstraum in Lila

Küchenschelle

Küchenschellen (Pulsatilla vulgaris) – Letztes Wochenende war ich mit zwei befreundeten Naturfotografinnen unterwegs. Küchenschellen, diese wunderbaren zarten Pflanzen wollten wir fotografien. Wir wurden fündig. Bis zum letzten Sonnenstrahl hockten wir in den Wiesen und kehrten mit kalten Nasen und Fingern, aber erfüllt von einem wunderschönen Frühlingstag Abends zum Auto zurück. Die Küchenschelle ist maximal 15 cm hoch und blüht Ende … Weiterlesen

Ausstellung „Wintermärchen“ im Cafe am Hasenberg

Wintermärchen

Frauke Fuck und Heinz-Eberhard Boden zeigen im „Café am Hasenberg“ von Februar bis März 2017 zehn großformatige Fotoarbeiten. Mit zauberhaften winterlich-frostigen und eisigen Motiven aus Lennep und Umgebung. Die beiden Fotografen lieben es, besondere Blickwinkel, malerische Ansichten und berührende Stimmungen einzufangen. Sie versuchen die Motive so in Szene zu setzen, dass ihre Empfindungen beim  Fotografieren auf den Betrachter überspringen. Zudem … Weiterlesen

Minus 8 Grad

Minus 8 Grad

Freitag und Samstag waren es bis zu minus 8 Grad, die Minusgrade hatten das Land fest im Griff.  Warm anziehen, rein in die Gummistiefel und nichts wie raus an den Bach. Es lag wenig Schnee aber die Minusgrade hatten wunderbare Eisskulpturen geschaffen. Da diese fast ausschließlich am Bachufer, an überhängenden Gräsern oder Ästen zu finden waren, war ich froh über … Weiterlesen

Die Namib und das Sossusvlei.

Deid Vlei

Die Namib und das Sossusvlei. Zurück aus Afrika wird es Zeit, euch endlich etwas von unserer Reise zu berichten. Fangen wir mit Namibia und dem Sossuvlei an. In der Nacht bevor wir in das Sossusvlei hineinfuhren hatte es geregnet. Die Dünen erstrahlten von daher nicht in ihrem typischen rot sondern waren durch die Feuchtigkeit besonders vielfarbig. Wir konnten viele Tiere … Weiterlesen