Natur erleben

Federn – Fundstücke im Wald

Ich mag Federn,  diese leichten Gebilde aus Keratin. Sie symbolisieren für mich Leichtigkeit, Freiheit und blauen Himmel. Man findet Sie immer wieder als einzelne Exemplare, wenn ein Vogel sie verloren hat. Federn sind unglaublich vielfältig, oft schön bunt und jede hat ihre eigene Funktion.

  • Konturfedern (Deckfedern, Schwungfedern, Steuerfedern [Schwanzfedern], Körperfedern)
  • Unterfedern (Daunen)
  • Spezialfedern (Halbdunen, Puderfedern [um wasserabweisenden Staub zu produzieren], Borstenfedern, Fadenfedern)

Am Wochenende war ich in der Natur unterwegs. In der Nähe des Wupperufers fand ich eine Stelle, wo es aussah als ob der Fuchs oder ein
anderes Raubtier einen Vogel gerissen hätte. Ein großer Haufen Federn lag herum.
Auch das ist Natur – fressen und gefressen werden.

Mich zogen sie an und am Ende waren fast 2 Stunden vergangen, als ich mich wieder aus dem Moos erhob und glücklich mit meinen Federfotos nach Hause ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.