Im Winterwunderland

Endlich Schnee. Sehnsüchtig hatte ich die letzten Jahr auf den Schnee gewartet. Dieses Wochenende verwandelte Frau Holle das Bergische Land in ein Winterwunderland. Tja und wie es so ist, ich konnte nicht sofort in den Wald, da Termine warteten. Aber manchmal muss man auch Glück haben. Am nächsten Morgen präsentierte sich der Wald immer noch im allerschönsten Schneekleid. Der Schnee lag dick auf den Ästen der Bäume. Ein wenig Sonne, dann Nebel, kein Wind - welch ein Glück für einen Naturfotografen. 6 Stunden wanderte ich auf einem relativ kleinen Gebiet durch den Schnee, fotografierte, lief wieder ein Stück damit die Füsse wieder warm wurden. Glücklich, mit eisig kalten Fingern und Füßen kam ich kurz am Nachmittag wieder nach Hause. Hoffentlich dürfen wir alle dieses Jahr noch öfter solch eine schöne Winterwunderland-Landschaft erleben. [...]

2021-01-10T16:28:39+01:0010.01.2121|Natur erleben|0 Kommentare

Frühling vor der Haustür

Die letzten Wochen war ich unterwegs um den Frühling auf den Kamerachip zu bannen. Da wir ja gerade alle nicht durch die Gegend reisen sollten, bin ich intensiv zu zweit (meine Kamera und ich) unterwegs gewesen. Frühling vor der Haustür - geht das? Die Bilder sind in zwei heimischen Wäldern entstanden. Bis auf die Gämswurz, diese schmückt meinen Garten. Für mich ist es ein schöner Beweis dafür, dass man nicht weit weg fahren muss um Natur zu erleben. Man muss nur mit offenen Augen gemächlich durch den Wald schlendern und ein bißchen kindliche Neugier haben. Einige der Frühblüher, wie z.B. das Maiglöckchen haben mich schier zur Verzweiflung getrieben.  So habe ich viel experemtiert. Da der Osterhase auch noch neue Vintage-Objektive vorbeigebracht hatte, war es mir alles andere als langweilig. Die Ergebnisse möchte ich Euch gerne zeigen. [...]

2020-05-17T11:40:54+02:0010.05.2020|Natur erleben|2 Kommentare

Bärlauch (Allium ursinum)

Der Bärlauch ist in fast ganz Europa mit Ausnahme der immergrünen, mediterranen Region sowie der ungarischen Tiefebene bis nach Nordasien verbreitet. In Deutschland wächst der Bärlauch besonders im Süden, im Norden seltener. Er bevorzugt Beckenlagen und die Auenbereiche größerer Flüsse. In einigen Bundesländern steht er als gefährdet auf der roten Liste. Der Bärlauch (Allium ursinum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Allium und somit verwandt mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch. Familie: Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae) Höhe: 20-30 cm Blüte Der Blütenstand wird umschlossen von einer zugespitzten eiförmigen Hülle, die ebenso lang oder länger ist wie die Blütenstiele und bald abfällt. Die duftenden, wenigen bis mehr als zwanzig Blüten stehen in einer flachen Scheindolde, Brutzwiebeln fehlen. Die geraden Blütenstiele sind bis 2 Zentimeter lang. Blätter Die meist zwei, selten ein oder drei grundständigen Laubblätter haben einen 5 bis 20 Millimeter langen Stiel und verbreitern sich abrupt in die 2 bis 5 [...]

2020-02-25T22:17:33+01:0029.04.1919|Natur erleben|0 Kommentare
Nach oben