Erste Seite » Schweden

Nationalpark Tiveden in Schweden

Während unserer Schwedenreise im Herbst standen einige Nationalparke auf der Liste der Orte die wir besuchen wollten. Der Tiveden Nationalpark war der erste Nationalpark den wir in diesem Jahr besuchten. Da man im Nationalpark selbst nicht mit dem Wohnmobil stehen darf, suchten wir uns einen Platz auf einem der nahen Campingplätze. Dieser lag direkt an einem See und wir ergatterten einen Platz direkt mit Seeblick. Morgens früh durften wir vom WoMo aus den Nebel über dem See genießen. Da konnte der Tag ja nur gut werden. Der schwedische Nationalpark Tiveden liegt im Zwischenseengebiet zwischen den Seen Vänern und Vättern. Tiveden ist ein felsiges, verblocktes und teilweise von Urwald bewachsenes Gebiet. Im Nationalpark befinden sich neben dem Fels Trollkyrka auch mehrere Wildmarksseen. Zusammen mit den Wäldern östlich des Vättern (Tylöskog und Kolmården) bildet Tiveden die Grenze zwischen Götaland [...]

2022-09-28T17:32:04+02:0028.09.2022|Fernweh|0 Kommentare

Kyrkö Mosse – ein besonderer Ort

Kyrkö Mosse ist der Name eines Moores in Schweden. Während unserer Schwedenreise hatte ich das Glück, von dem Autofriedhof dort zu hören und ihn zu besuchen. Die Geschichte dazu möchte ich Euch nicht vorenthalten. Ein Teil des Textes ist der Infotafel vor Ort entnommen. Hier haben 150 Schrottautos aus der Mitte des 20 Jahrhunderts - gemeinsam mit Fahrrädern, Mopeds, alten Herden und Reifen - ihre letzte Ruhestatte gefunden: Jedes einzelne der Objekte lässt einen Blick in Vergessenes werfen. Geschichte oder Märchen, Kulturerbe oder Schrott? Die wichtigste Erzählung ist jedoch die über den Gründer dieses besonderen Ortes: Åke genannt Åke wurde 1914 in Trojemåla geboren. 1935 kaufte er dieses Torfmoor und einen Spaten mit breiten Blatt. Mit Torfmull ließ, sich Geld verdienen und Torf war das, was es hier in großem Maße gab. Der Torf wurde dann vom Vieh im Stall „angereichert“. Das Endprodukt war ein nachgefragtes Düngemittel. Technisch [...]

2021-05-16T15:36:48+02:0012.06.2019|Kultur|1 Kommentar
Nach oben